Was steckt hinter „kostenlosen“ Immobilienbewertungen?

23 Juli 2018

Der Konkurrenzkampf in der Immobilienbranche ist gross und immer häufiger wird im Internet, aber auch in Tageszeitungen oder mittels Flyer, für kostenlose Immobilienbewertungen geworben. Gerade heute befand sich ein „Gutschein für eine kostenlose Immobilienbewertung“ in meiner Post. Doch was steckt hinter diesen angeblich kostenlosen Dienstleistungen?

Für eine seriös ermittelte Verkehrswertschätzung muss mit Kosten von mindestens CHF 1'500.00 gerechnet werden. Dieser Betrag ist im Verhältnis zum Honorar, das für einen Immobilienverkauf verlangt werden kann, nicht sehr lukrativ. Deshalb wird bei kostenlos angebotenen Schätzungen von Anfang an darauf abgezielt, einen Folgeauftrag für den Verkauf an Land zu ziehen. Sicher kann mittels hedonischen Bewertungstools (welche ebenfalls im Internet zu finden sind und mittels Eingabe von ein paar Eckdaten einen Wert generieren) sehr schnell und ohne grossen Aufwand ein Verkehrswert errechnet werden. Fakt ist jedoch, dass der Individualität einer Liegenschaft in solchen Tools kaum Rechnung getragen werden kann. Der errechnete Wert wird alsdann auch meist in einer Spannbreite mit Differenzen von bis zu 20% angezeigt. Welchen Wert der „Schätzer“ Ihnen dann als Verkehrswert bekannt gibt, obliegt ihm.

So kommt es oft vor, dass Liegenschaften viel zu hoch für den Verkauf ausgeschrieben werden und der Preis mehrere Male nach unten korrigiert werden muss. Den Immobiliensuchenden fällt dies in der Regel rasch auf und Zweifel kommen auf, so dass die Liegenschaft lange Zeit am Markt bleibt. Die Immobilie erleidet dann zwangsläufig einen Imageschaden und ein Verkauf wird zusehends schwieriger. Deshalb raten wir Ihnen, Ihre Liegenschaft nur durch ausgebildete Immobilienbewerter beurteilen zu lassen.

Bei uns ist eine Immobilienbewertung nicht kostenlos. Dafür erhalten Sie eine sorgfältig erarbeitete Bewertung mit einem ausführlichen Bericht und ohne jegliche Folgeverpflichtung. Die Liegenschaft wird persönlich besichtigt, die Bauteile beurteilt und falls notwendig die Flächen ausgemessen. Wir – zwei ausgebildete Immobilienbewerterinnen mit eidgenössischem Fachausweis und Mitglieder des Schweizer Immobilienschätzer Verbandes SIV – kennen den Markt und sind in der Lage, Ihr Objekt fachgerecht, nachvollziehbar und markgerecht zu bewerten. Und sollten Sie sich anschliessend dennoch für einen Verkauf durch uns entscheiden, rechnen wir Ihnen die Kosten für die Schätzung an die Verkaufsprovision an. Somit ist im Verkaufsfall auch unsere Schätzung im weitesten Sinne „kostenlos“.

Gerne beraten wir Sie persönlich und unterbreiten Ihnen ein individuelles Angebot. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Autor