Gefrustet von Weitwinkel und Fotobearbeitung

10 Oktober 2018

Sehen wir uns auf immoscout & Co. Vermietungs- und Verkaufsinserate von Wohneinheiten an, strahlen uns oft Bilder mit überdimensional grossen und säuberlich aufgeräumten Zimmern mit farblich abgestimmten Accessoires entgegen. Wir fühlen uns angesprochen und sehen uns mit einem Buch in der einen und dem Weinglas in der anderen Hand bereits relaxed auf dem pastellfarbenen Sofa sitzen. Wir lassen uns von Bildern verführen und träumen uns in etwas hinein. Also rufen wir beim Vermittler an, um eine Besichtigung zu vereinbaren. Vorfreudig treffen wir ein und stellen vor Ort fest, dass das Wohnzimmer in live viel kleiner, die Accessoires weggeräumt und die Farbe des Sofas viel kälter und härter sind. Weitwinkelkameras und Farbfiltern sei gedankt.

Tagtäglich werden wir mit Bildern in unserer Wahrnehmung getäuscht. Nicht nur wenn es um Immobilien geht – aber eben auch da. Wie viel Korrektur am Bild ist erlaubt? Wo ist die Grenze zwischen etwas schön darstellen und etwas vertuschen?

Im Konsumgüterbereich bei Detailhändlern macht eine Bildbearbeitung in Prospekten durchaus Sinn. Ist der Kunde einmal im Laden, kauft er ein. Er ist auch nicht übermässig gefrustet, wenn er nicht genau das vorfindet, was angepriesen wurde oder wenn, dann nur kurzfristig, denn es geht erstens meistens um kleinere Beträge und zweitens ist der Zeitverlust klein, wäre doch so oder so ein Wocheneinkauf angestanden.

Im Immobilienbereich geht es aber um grössere Beträge und zu hundert Prozent um das beworbene Objekt. Vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin und finden vor Ort andere Gegebenheiten vor, als angepriesen, sind Sie deshalb schnell einmal gefrustet. Darüber, dass Sie sich haben täuschen lassen und über die «verschwendete» Zeit.

Seien Sie deshalb stets aufmerksam und in gesunder Weise kritisch, wenn Sie die Ihnen servierten Bilder konsumieren. Nicht nur wenn es um Immobilien geht – aber eben auch. Meist erkennt man an kleinen Details wie verzogenen Möbeln, dass die Bilder nicht «ganz real» sind.

Wir von der reoplan bewirtschaftungs ag. sind immer bestrebt Ihnen in unseren Vermietungs- und Verkaufsinseraten wahrheitsgetreue Bilder zu liefern.

Seit kurzem finden Sie uns auch auf facebook unter: https://www.facebook.com/reoplan.bewirtschaftung/

Mit diesem Auftritt erreichen wir ein weiteres Publikum von Miet- und Kaufinteressenten. Ihre Liegenschaft rücken wir mit professionellen und echten Fotos ins Zentrum der Leser.

Autor